Der VW Golf

Dass der Golf das erfolgreichste, bekannteste und umsatzstärkste Modell im VW Konzern ist, liegt wohl auf der Hand. Aber was viele nicht wissen ist, dass der VW Golf seit Juni 2002 auch das weltweit meist gefertigte Fahrzeug ist. Damals löste er den VW Käfer ab, der bis heute auf Rang 2 liegt.

Der Beginn der Golf-Ära liegt im Jahr 1974, in diesem Jahr wurde die erste Generation zum ersten Mal gebaut. Knapp 9 Jahre später wurde der erste Golf schließlich von der zweiten Generation abgelöst, diese wurde bis 1992 gebaut. Doch schon ein Jahr vorher ging man mit der bereits dritten Ausführung an den Start. Bereits 1997 wurde dann der VW Golf IV für sechs Jahre gebaut, in diesem Zeitraum löste man wie angesprochen den Käfer an der Spitze der weltweit meist gebauten Fahrzeuge ab.

Von 2003 bis 2008 rollte dann der Golf V vom Band. In diesem Zeitraum, genauer gesagt 2005, führte VW den Golf Plus ein. Der aktuelle Golf VI, zu dem es auch erneut eine Cabrio Version gibt, wird seit dem Jahr 2008 gebaut und wird schon 2012 vom neuen VW Golf VII abgelöst.

Aber eine Sache haben wir noch nicht angesprochen, den Golf gab und gibt es in vielen verschiedenen Varianten. Dazu zählen GTI, R, Plus, Variant, Cabrio und GTD.

Zwar gibt es bereits sechs unterschiedliche Golf Generationen, doch erst seit Juni 2011 dazu passend vier Generationen des Golf Cabriolet. Die aktuelle Cabrio-Version baut auf dem Golf VI auf.

Im gesamten Jahr 2010 wurde der VW Golf in Deutschland 251.078 neu zugelassen. Der VW Golf gehört der Kompaktklasse an, doch dank einem Marktanteil von knapp 32% im Jahr 2010, wird das Segment auch Golfklasse genannt.

Neuer Golf 7 erscheint 2012

Etwas früher als gedacht, also im Jahr 2012, soll der neue Golf 7 auf den Markt kommen. VW wird das wohl beliebteste Modell weltweit als normale Version, Hybrid, Elektro, Erdgas und GTI-Variante auf den Markt bringen. Natürlich nicht alles zur gleichen Zeit, denn zunächst startet der herkömmliche VW Golf 7. Der neue Kompaktwagen aus dem Hause VW wird im Übrigen auf dem modularen Querbaukasten (MQB) aufbauen, diesen werden sich viele weitere Modelle aus VW-Konzern in den kommenden Jahren teilen. Das soll zu massiven Kostenersparnissen führen, die hoffentlich an den Kunden weitergegeben werden.